Juliet (eine Nebensümpflichkeit)

(c) Thure Röttger

Ein Gespräch über Briefe in der Literatur im Kino

(eine multimediale Nebensümpflichkeit)

Nachdem die Episode “Dear Dad” den Brief als wiederkehrende Erzählform bei  M*A*S*H  eingeführt hatte, wollten wir uns sowieso noch anschauen, wie andere Filme mit Briefen umgehen. Dass die Verfilmung eines Briefromans gerade im Kino läuft (oder lief), hat die Sache dann ein wenig beschleunigt – vor allem da Karin, die Frau von Thure, diesen Roman – “Deine Juliet” auch noch gelesen hat.

Karin ist in dieser Ausgabe nun also Expertin (sie hat als einzige von uns den Roman gelesen), Gesprächspartnerin und Ehefrau von Thure – und überhaupt der einzige Grund, diesen Podcast zu hören.

VORSICHT: WIR WERDEN GNADENLOS SPOILERN!

Aus dem Cast verlinkt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.