Gedächtnis-Blödsinn auf Talos IV (eine Nebensümpflichkeit)

“Das Star Trek Franchise ist eine lange Geschichte schlecht gespielter Vulkanier.” (Zitat)

“Selbstreferenzielle Meta-Scheiße!”

Dieser Ausruf könnte adeln, er könnte verdammen, er könnte auch einfach nur erklären, warum wir, anstatt uns brav um den Korea-Krieg zu kümmern, schon wieder eine Star Trek-Folge aufnehmen und nun als quasi Fortsetzung unserer “The Cage”-Besprechung auch noch eine Folge (und zwar die aktuelle) von “Star Trek Discovery” besprechen:

“Gedankenkraft / If memory serves”

Die Verbindung zu M*A*S*H, die wir während der Besprechung verzweifelt gesucht haben (auch wenn wir in Form von Alan Alda, Donald Sutherland, Leonard Nimoy und Ethan Peck eine bemühte gefunden zu haben behaupten), liegt eigentlich auf der Hand: fast alle Darsteller in beiden Serien haben die gleiche Anzahl an Armen und Beinen (und das will für beide Serien was heißen!) Et voilà! Was will man mehr?

Aus dem Cast verlinkt:

2 Antworten auf „Gedächtnis-Blödsinn auf Talos IV (eine Nebensümpflichkeit)“

  1. Hallo ihr beiden,

    jup, seit der 10 Vorne-Folge, hat iTunes nicht mehr aktualisiert.

    Ab der dritten Staffel TOS wechselte die Schriftzugfarbe von Kommando-Gelb zu Wissenschaftsoffizier-Blau. 😉
    Mich hat’s interessiert, deswegen hab ich mal geschaut… In der Erstausstrahlung von „The Cage“ waren die bis dato ungezeigten Szenen schwarz/weiß, so auch der Titel, eine grau hinterlegte Schrift. Auf VHS und später bei der remastered Version haben sie sie weiß gelassen und hellblau hinterlegt.
    Die Folge wurde mWn (lt. Roddenberry in der Erstausstrahlung) wiederverwendet, weil das Geld knapp war. Mal abgesehen davon – wie schade wärs gewesen, wenn nicht!

    Kanon(-Momente) in Discovery nur Fanservice? Glaub ich nicht, ich bin noch dabei zu glauben, dass sie sich wirklich Mühe geben, um der Sache wegen. Aber ich glaube auch, dass sie so fest den Staffel-Arc im Blick haben, dass sie öfters vergessen nach links und rechts zu schauen. Und der Kanon ist auch nicht alles 😱 – das aus meinem Mund? – ja, die Erkenntnis schockte mich auch 😉, wobei ich damit nicht sagen möchte, Kanonbrüche wären OK für mich, nein ich denke es braucht ZUSÄTZLICH eine bestimmte Einstellung um Star Trek zu machen. Ein gewisses Verständnis davon, was es jeher mehr oder minder zeigen und sein wollte, ohne jetzt mit der schweren Keule zu kommen, man müsse die „Philosophie verstehen“. Ich habe das Gefühl (Troi ist mit mir 😉), dass bei Discovery nicht ein grundlegendes Verständnis von Star Trek Ausgang der Planung und Schreibe ist, sondern erst später ein Konstrukt darauf gelegt wird. Bei Schablonenarbeit gibt es immer was zu schneiden und ich denke, das bringt den Beigeschmack und das macht unzufrieden.

    Beim ersten Schauen hat mich die Folge durch Extreme gebracht, ich hab mich riesig gefreut, hatte aber tatsächlich auch Schmerzen. Die light-Darstellung der Talosianer, die in meinen Augen in drei Jahren einen erstaunlichen charakterlichen Wandel durchgemacht haben und Pike/Vina haben mich geschafft. Ja, die Optik der Talosianer war schade, ursprünglich sollten sie fremdartig wirken, die alten Frauen, die Masken für das dreifach große Hirn, die Männerstimmen… und jetzt? Vermutlich weil politisch korrekt durfte diesmal ein Mann mitspielen, wurde Wortführer und zusammen stellen sie nun nicht mehr fremdartige Wesen, sondern scheinbar weibliche und einen männlichen Talosianer dar, die auf Augenhöhe mit den anderen und nahezu ohne eigene Interessen gezeigt werden. Schade. Pike wurde große Zuneigung zu Vina zugeschrieben, die ich so nicht hab kommen sehen. Auch euch freut das, ich bin bisher mit dieser Kritik alleine, aber das fand ich übel. “The Cage” gab für mich dafür keinen Hinweis und das Argument, dass es für ihn/ sie beide dann später in der TOS Doppelfolge „Talos IV – Tabu“ besonders passt, dass er mit Vina leben wird, hat für mich nichts darüber vorab verraten, dass er sie so sehr ins Herz geschlossen hatte. Bei den Optionen (Talos IV – Tabu), wäre doch sicher jeder auf Talos IV geblieben!

    Nun gut, wie gesagt, ich fand aber auch ganz viel wundervoll, eine sehr starke Folge und das begann auch für mich mit der gelben Titelsequenz in klassischer Type.
    Ja, wir sehen vieles in Discovery nicht. Auch ich fragte mich, was denn nun mit Kaminar ist etc. Vielleicht ist es einer modernen Erzählart geschuldet. Ich vermisse z.B. Pikes Befehl „Schilde hoch“ seit vielen Folgen, aber auch wenn ich es nicht gezeigt bekomme, sie werden es vermutlich dennoch tun. 😉 Zu einem gewissen Maß schlucke ich daher momentan derartige „Lücken“.

    Die M*A*S*H-Verbindung ist gar nicht so simpel – zwei Arme und Beine muss man in einem MASH erstmal noch haben…

    Oha, ein neuer SciFi-Cast!? Dann äußere ich einen Hörerwunsch. Bitte keine Star Trek-Besprechungen mit Erstseher/innen.

    Fünf mal Hörerwunsch lebe hoch. 🙌🏻🤙🏻🤞🏻✌🏻🖖🏻

    1. Ja, iTunes, unser liebster Freund. Wir mussten einen neuen RSS-Feed einrichten, weil der alte kaputt war, keine neuen Folgen mehr aufgenommen hat. Den alten zeigt iTunes noch, bis zur 10-Vorne-Folge, den neuen verweigert iTunes nach wie vor. Andere Podcatcher nicht, aber viele Podcatcher scheinen sich bei iTunes zu bedienen (wenn ich Ignorant das halbwegs richtig verstanden habe.) Die Umstellung auf den Neuen RSS-Feed geht schleppend voran, das sehen wir schmerzhaft an den Download-Zahlen. Mühsam & Eichhörnchen & so halt…

      Was Pike & Vina angeht, muss ich zugeben, dass Du da Recht haben könntest. Das waren wohl eher die alten Romantiker in uns, die Pike und Vina eine Liebesbeziehung wünschen wollten, aber wenn ich es bedenke: stimmt schon, da gab es wirklich in The Cage sehr wenig stichfeste Hinweise.

      Über das verschenkte Potential der Talosianer komme ich nach wie vor am wenigsten weg. Darüber könnte ich mich ewig ärgern. Was hätte man daraus machen können!

      Dein Hörerwunsch könnte möglicherweise in Erfüllung gehen. Zumindest was das geplante Kern-Team von Data sein Hals angeht, ist komplette Erstseherei relativ unwahrscheinlich. Zumindest, wenn es Star Trek betrifft. Bei anderen Science Fiction-Werken kann das trotzdem noch kommen (das kann ja auch für uns alte Esel den Reiz ausmachen, mal hin und wieder Neues zu entdecken in einem alten Feld, das wir schon als abgegrast betrachtet haben.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.