M*A*S*H vs. Deep Space 9

(C) Felix Herzog

(Eine (halbe) Nebensümpflichkeit)

Seit einiger Zeit waren ohnehin schon die ganzen Star Trek und Science Fiction Themen aus den Nebensümpflichkeiten verschwunden, da stand es eigentlich schon länger aus, mal ein Mashup zwischen Dem Sumpf und seinem Geschwister-Cast Data sein Hals zu veranstalten:

Data sein S*U*M*P*F

Zu dem Zweck haben wir zwei Folgen ausgesucht, die einem direkten Vergleich im Allgemeinen & Speziellen zwischen unseren beiden Kernkompetenzen Saufen & Furz… äh… M*A*S*H & Star Trek sehr gut ermöglichen:

M*A*S*H – Season 3 Episode 14 “Private Charles Lamb / Freiheit für das Osterlämmchen”

Deep Space Nine – Season 5 Episode 04 “…nor the Battle to the Strong / Die Schlacht um Ajilon Prime”

Wir reden über Griechische Ostern, Kriegstraumata, Strangulations-Fetische, Feigheit im Krieg, den Umgang damit im 20. und 24. Jahrhundert, Ouzo, den Räuber Hotzenplotz, veraltete Helden-Typen, Selbstverstümmelung, gut gegen schlecht gemeinten Rassismus, hundertjährige Ostereier…

Aus Data seinem Bücherregal:

“2001: A Space Odyssey” von Arthur C. Clarke (illustrierte Ausgabe)
mit Illustrationen von Joe Wilson

Links:

Kapitelmarken:

  • 0:00:00 Intro (Sumpf/Data sein Hals Mash-Up)
  • 0:00:42 Vorgeplänkel, Begrüßung und Essensgeräusche
  • 0:05:18 MAS*H-Folge “Private Charles Lamb”
  • 00:58:54 DS9-Folge “…nor the battle to the strong”
  • 02:42:51 Data sein Bücherregal
  • 02:56:53 Verabschiedung & Outro(s)

2 Antworten auf „M*A*S*H vs. Deep Space 9“

  1. Wie schön, ein Crossover. =) Eine tolle Idee, herzlichen Dank!

    Es ist nicht sehr geistreich, aber ich musste mich gerade eine ganze Zeit mit der Wirkung von Datas Hautfarbe in Anbetracht der anderen Umgebungsfarben beschäftigen, was eine Wirkung! 🤓
    Wieder eine wunderschöne Folgengraphik!

    Herzliche Grüße
    😀👋🏻

    1. Dankeschön.

      Die roten Haare sind übrigens auch eine Anspielung auf eine M*A*S*H-Folge.

      Davon abgesehen denke ich jetzt gerade über Signal-Farben nach… und warum es in meinen Augen auf einmal viel mehr Sinn gemacht hat, bei DS9 mitten in der Serie die Uniformen von knalle-bunt zu dunkelgrau zu wechseln: man war im Krieg, und Tarnfarben waren einfach praktischer. Früher hab ich das nur aus rein emotionaler Sicht gesehen, nämlich dass Uniformen in bunten Farben zu Kriegszeiten wohl unangemessen fröhlich gewirkt haben könnten.

      Data wäre in jedem Fall schlecht getarnt gewesen, das steht mal fest! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.