Im Sumpf (des Verbrechens) von Rocky Beach

Die drei ??? und die Plauderei

© Tanja Röhrig

Im Sumpf des Verbrechens

Gäste mit stolzen ???-Parafanalien: Jan (o.) und Tanja (u.)

Wir heften uns heute auf die Spuren unserer Kindheit (und Erwachsenheit) und begeben uns dazu in eine Ecke der Welt, in der seit über fünf Jahrzehnten Rätsel und Geheimnisse aller Art geschehen, die man üblicherweise an die Helden unserer heutigen Folge heranträgt:

Die Drei Fragezeichen, die ewig jungen Junior-Detektive – mit ihrer Zentrale in Rocky Beach, auf dem Schrottplatz der Familie Jonas, im sonnigen… äh… Amerika! (…war alles, was der kleine Felix damals verstanden hat. Wooow! Amerika!!)

Wie so viele andere haben auch wir gespannt den Abenteuern der Drei Detektive gelauscht und mit ihnen mitgefiebert, wenn sie niedergeschlagen, entführt, bedroht, bestohlen und von Skinny Norris verarscht wurden – und am Ende (Dank dem genialen Verstand des 1. Detektivs) doch immer brillant das große Rätsel lösen konnten.

Heute sind zwei Gäste im Sumpf, die auch schon lange und mit großer Begeisterung bei der Sache sind, wenn es um Justus, Peter & Bob geht: Felo plaudert mit Tanja und (zum ersten mal auf dem Gäste-Feldbett) Jan über die Drei Fragezeichen (und verpasst in schändlicher Versäumnis die naheliegendste aller Einführungen… diese Schande, diese Schande!)

Links:

4 Antworten auf „Im Sumpf (des Verbrechens) von Rocky Beach“

  1. Übrigens: echt faszinierend, der Dreitag.

    Bin gerade beim 2. Tag, eine wirklich spannende Erzählung im „Was wäre geschehen, wenn…“-Stil – und außerdem kriege ich auch so langsam eine Ahnung, was das nicht-Jugendfrei sein könnte, das am Ende Peter widerfährt!! 😀

    Kann ich sehr weiterempfehlen!

    1. Ich höre es mir auch mal wieder an, hab’s immerhin schon rausgelegt. ☺️ Bin ganz schön verwöhnt von den ganzen Streaming- und Podcastangeboten, eine MC wäre schon wieder ein Erlebnis, aber eine CD ist fast eine Hürde. 😅 Muss diese Specials unbedingt mal aufs Handy o.ä. packen.
      To be continued…

  2. Tolle Sendung!

    Meiner Tochter ist mit damals noch 6 Jahren auch völlig von der falschen Farbzuordnung verwundert gewesen.

    Vor wenigen Tagen schauten wir ET, als sie – mittlerweile 7 – plötzlich meinte: „Das ist die Stimme von Justus Jonas!“ Ich dachte, das könne nicht sein, aber sie hatte Recht. Oliver Rohrbeck spricht Elliots Bruder Michael.

    Natürlich hört sie mittlerweile auch raus, dass der Freddy aus Bibi und Tina mit Justus‘ Stimme redet.

    So was wäre mir als Kind nie im Leben aufgefallen, glaube ich 😉

    1. Ich hab mir beim Schreiben der Shownotes ein paar der Youtube-Videos angeschaut, und bei den Behind-the-scnes-Videos hat sich ein ganz eigenartiger Effekt eingestellt: als ich Oliver Rohrbeck gesehen und gehört habe (also nicht in Justus-Rolle, sondern als Oliver Rohrbeck), hab ich vor meinem geisteigen Auge (quasi Bild-überlagert), Richard Fish aus Allie McBeal gesehen!

      Aber Justus‘ Stimme höre (und „sehe“) ich nur, wenn er auch Justus spricht (und natürlich Schweinchen Dick!)

      Und in wie vielen alten Filmen u.ä. man seine Stimme wiederfinden kann, ist schon enorm! Ganz oft merkt man das gar nicht, bis einen wer drauf aufmerksam macht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.