Die Nabel-Show #008 (vorläufiges Finale!)

Felos Selbstgespräche aus der Reha (von 2018) …und neue von 2021

Das große Finale meiner 2018er-Reha-Selbstgespräche! Die achte und letzte Folge der alten Nabel-Show, aufgenommen am letzten Tag meines Reha-Aufenthaltes, dem Morgen der Abreise…

Davor allerdings erst mal ein diesmal sehr langes Vorwort – so lange, dass die eigentliche Show schon fast zum Nachwort verkommen müsste (wenn es nicht noch ein tatsächliches Nachwort gäbe!)

Neben weiteren Betrachtungen über… äh… dies und das (kann man es glauben? ich habe gerade eben erst die Aufnahme beendet, und schon hab ich alles vergessen, worüber ich geredet habe, außer: Kaffee!), spreche ich auch ein wenig über ernstere Themen, die mich in dieser Zeit beschäftigen, psychische Probleme und Depressionen…

Link:

Implosion in der Spirale: Leben mit Depression & ADHS (Podcast von Trek am Dienstag zum Welttag für Psychische Gesundheit)

Alter Blog-Text:

Das war’s! Die letzte Folge meiner ganz persönlichen Reha-Nabelschau…Show.

Warum ich an Reise-Tagen immer nervös und unruhig bin, selbst dann, wenn ich nur faul irgendwohin gefahren werden muss, weiß ich wirklich nicht…

Es geht heute also endlich nach Hause! So schön es auch im Hessischen Wald war, aber ich vermisse Köln und meinen ganz normalen Alltag. Nicht, dass ich den sofort wieder haben werde, aber zumindest muss ich die restlichen Tage der 100 Tage Schonfrist nicht in einem Klinikbetrieb verbringen, so erholsam das auch sein konnte (da muss ich ganz ehrlich sein.)

Ich bedanke mich bei Euch allen, die sich mein Geplapper angehört haben und wünsche Euch noch eine schöne Zeit. …und auch, dass Ihr alle Eure Körperteile, wenn möglich, behalten könnt.

2 Antworten auf „Die Nabel-Show #008 (vorläufiges Finale!)“

  1. Heißer Kaffee geschichtet mit Milch und Schaum … ich würd’ das Glas oben anfassen …
    Ob man solche Kaffeekreationen aber braucht? So dringend wie Wand-Tattoos für die Küche auf denen Kaffee in drölf Sprachen und Serviervorschlägen steht.
    Als großer Freund der Onomatopoesie hab’ ich aber auch eine Frage: wenn ich es nicht aufschreiben kann, ist es dann ein Geräusch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.